* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Über

Hallo ihr Lieben!

Ich bins die Katha und das hier ist mein persönlicher Reiseblog.

Während meinerm 9 Monate langem Multisprachenjahr werde ich euch hier über meine Reise berichten.

Viel Spaß beim Verfolgen und schreibt mir was Schönes auf meine Pinnwand !

Vielen Dank, eure Katha. 

Alter: 25
 



Werbung



Blog

Flanieren auf der Champs-Elysée

Salut, zum Glück hatte ich heute erst wieder um 14.30 Uhr Schule. Somit konnte ich wenigstens ein bissle Schlaf nachholen. Karaoke war der Hammer. Ich hab mit ein paar Anderen '99 Luftballons' von Nena gesungen. Total witzig. Heute morgen habe ich mich nach dem Frühstück auf den Weg gemacht und bin im 'Jardin de Plantes' joggen gegangen. Es war echt gut und total schön. Ich hab mir iwie so ne eigene Tour zusammengestellt, damit ich auf meine Zeit komme. Am Anfang begegnet man eben auch anderen Joggern und weil man seine Kilometerzahl erreichen möchte, joggt man halt auch mal ne Strecke zweimal und wenn man dann nen Jogger vom Anfang sieht wird einem zugelächelt. Total witzig Es war eh für mich ne Umstellung nicht immer zu lächeln. In Neuenburg ist es ja höflich wenn man den Leuten, die einem entgegen kommen grüßt oder wenigstens zunickt. Hier in Paris: VERGISS ES! Entweder du wirst total komisch angeschaut, als ob man krank sei oder man denkt, dass der Andere was von einem will. Also musste ich mir das 'ja-niemandem-ins-gesicht-und-nur-auf-eine-stelle-schauen' angewöhnen. Nach dem Joggen habe ich mich fertig gemacht und bin mit der Métro bis zum Louvre gefahren und dann durch den Jardin des Tuileries spaziert und dann die Champs-Elysée entlang gebummelt. Es war voll mit Touristen und alle mit nem Reiseführer in der Hand (also bin ich nicht so aufgefallen ). Um 14.30 Uhr hatte ich dann Schule: Conversation. Das hat total Spaß gemacht. Die Lehrerin hat uns ein Thema gegeben und wir mussten uns mit unseren Nachbarn darüber unterhalten und dann mit der ganzen Klasse darüber diskutieren. War echt super. Jetzt bin ich daheim (klingt iwie komisch) und es gibt nachher Abendessen und dann gehe ich nochmal zu dem 'Cinéma en plein air'. Morgen werde ich mit den Anderen (dem Holländer/Spanier/Italienerin/Belgierin) nach Versailles fahren. Bin mal gespannt wie es wird.
6.8.10 17:59


Werbung


Bonsoir, bonsoir!

Heute musste ich richtig früh aus dem Bett. Ich hatte schon um 8.30 Uhr Unterricht. Gestern Abend ging es zwar nur bis um 1.30 Uhr, aber das hat schon gereicht. Ich war total müde. Ich hatte 'Francais général' mit dem schnuckeligen Lehrer Damien Es war ein bisschen langweilig aber in Ordnung. Danach ging es gleich weiter zum Treffpunkt von EF für einen Besuch im Musée d'Orsay. Alle Museen oder bzw die meisten sind für EU-Bürger bis 26 Jahren umsonst. Total suuper. Das Museum war der Hamma. Das Gebäude war ein ehemaliger Bahnhof und es war total toll restauriert worden. Vertreten waren Künstler wie vanGogh, Monet, .... Total eindrucksvoll. Leider musste ich schon wieder früh gehen, weil ich um 14.30 meine nächsten Unterricht hatte. Dann gab es auch noch eine kleine Odysee mit der Métro aber ich habe es pünktlich zum Unterricht geschafft Nach der Schule bin ich dann heim und hab mich ein bisschen hingelegt damit ich für heute Abend fit bin. Auf dem Plan steht Karaoke, dass kann ja was werden
5.8.10 18:22


Erster Schultag

Halli Hallo, ich habe meinen ersten richtigen Schultag hier in Paris überlebt! Juhuu! Neinnein, so schlimm ist es nicht. Ich habe einen total schnuckeligen Lehrer (Damien). Der Unterricht ist im Moment noch ein bisschen trocken aber ich hoffe, dass dies sich bald ändern wird. Bevor die Schule angefangen hat, habe ich mir ein bisschen die Gegend angeschaut, in der sich meine Schule befindet. Es ist total in der Nähe von der rue Lafayette! Am Abend war ich dann bei einem Freilichtkino. Das ist ein riesen Bildschirm auf einer großen Wiese und man kann einfach kommen und sich einen Film anschauen. Total umsonst und total Paris. Der Film war zwar kritisch aber in Ordnung. Leider musste ich früher gehen, weil die letzte Métro um 0.30 Uhr fährt. Morgen habe ich erst um 14 Uhr Schule. Mal schauen was ich am Vormittag alles machen werde
4.8.10 00:44


Erster Tag

Halli Hallo, heute morgen hat mich meine Gastschwester (die Finnin) mit zur Métro genommen und mir gezeigt wie alles funktioniert. Die Türen der Métro haben es nämlich in sich. Sie besitzen so nen komischen Hebel zum aufmachen und wenn man nicht schnell genug ist, dann öffnet sich die Tür einfach nicht.... In der Schule angekommen wurde ich in ein Hotel geleitet, in welchem ich den Test ablegen musste, damit man meine Leistung abschätzen kann. Danach wurde uns allen die Gegend gezeigt. Die Leute, die wie ich auch heute angefangen haben kommen aus der ganzen Welt. Elfenbeinküste/Costa Rica/Taiwan/Honkong/Japan/Russland/Finnland/Holland/Spanien/Belgien/Italien/Polen....... einfach alles. Ich hab mich natürlich sofort mit ner Deutschen angefreundet aber auch mit einem Holländer (er hasst Campen und denkt,dass alle Deutschen immer Bier trinken und Wurst essen..... stimmt ja eig auch ) einem netten Spanier und ner netten Italienerin. Dann ging es zu einer Bootsfahrt auf der Seine. Danach wollten wir wieder zur Schule und sind zur nächsten Métrostation gelaufen. Plötzlich fing es an zu regnen als wenn es Geld dafür gäbe. Abartig. Wir haben versucht unter dem Eifelturm Schutz zu finden....... bringt nicht viel. Also mussten wir im Regen weiter. Wir waren alle bis auf die Knochen nass. Endlich in der Schule angekommen haben wir unsere Stundenpläne und Bücher bekommen. Viele der Schüler bleiben nur so für 2,3,4 Wochen oder so. Ich bin da irgendwie total die Ausnahme, aber gut. Ich werde es überleben
2.8.10 21:17


Die Ankunft

Nach tränenreichem Abschied (vor allem Carmen) bin ich nun endlich in Paris angekommen. Die Frau und ihre Tochter, bei denen ich hier bin sind total in Ordnung. Die Wohnung ist einfach aber sauber und das erste Abendessen habe ich auch überstanden Jetzt richte ich mich hier in meinem Zimmer noch ein bissle ein und geh dann ins Bett, damit ich morgen fit bin.
1.8.10 21:03


Adresse in Paris

Ich habe jetzt ENDLICH die Adresse in Paris bekommen, wo ich ab dem 1.08. wohnen werde!! Bis jetzt macht es einen guten Eindruck: nahe an der Metrostation/ nahe einem Park/ ich hab nen Doorcode Ich habe der Kontaktperson auch schon ne Mail geschrieben und bin jetzt wahnsinnig auf die Antwort gespannt. Ich schreib, wenn es was neues gibt
20.7.10 22:40


noch 105 Tage...

Noch 105 Tage und dann geht es endlich los! Die letzten Vorbereitungen für das Visum sind gemacht und bald ist der Termin in München. Hoffentlich klappt alles!!
17.5.10 19:25


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung